Google+ 33rpmPVC: Juni 2014

29.06.2014

NOT On Tour: The Blue Angel Lounge (Aktualisierung 12.07.2014)














B.A.L. werden in Kürze wieder live zu sehen sein. Neben dem Auftritt beim International Festival of Psychedelic Music 2014 am ersten Juli-Wochenende, wird die Band ab Oktober noch in Chemnitz, Berlin, Wiesbaden, Hannover und Hamburg auftreten. Im November steht dann erneut Paris auf dem Tourplan. Weitere Infos gibt es bei Songkick Tourdates....


================================================================

Auf ihrer Facebook-Seite haben The Blue Angel Lounge am 5. Juli mit folgenden Worten ihr Aus bekannt gegeben:

We „The Blue Angel Lounge“ would like to announce that today, July 5th 2014, we will cancel all upcoming shows and are not planning an further recording at this time.

For many reasons internal and external, we have come to the conclusion to go on separate ways, new projects and discover what we we’ve been missing while working ambitiously on this project for almost a decade.

The Blue Angel Lounge has always been a project above a conceptual band, rather a musical community of friends and people in our close environment that eventually led us to an almost predictable but unfortunately abrupt end.

We would like to thank all of our fans and admirers for all the incredibly great support and for all the unforgettable moments we will never forget.

Last but not least. We would like to apologize to all the people that were involved at Paris Psych Fest and all the fans who wanted to see us play. We are deeply sorry but we could not find a way to get everybody together for one last time to give it the proper ending it definitely deserved.

We hope the music we have managed to achieve will outlast our short existence.

Sincerely,

The Blue Angel Lounge

Sehr, sehr, schade. Waren eine hoffnungsvolle tolle Band und eigentlich gerade dabei, sich auch im eigenen Land zu etablieren. Aber immerhin haben sie drei starke Alben hinterlassen, die vielleicht jetzt Kultstatus erreichen können...


28.06.2014

Hier und Heute: Schätzchen aus Vinyl













Ein interessanter Beitrag zum scheinbar immer stärker aufkommenden Thema Vinyl, aus der WDR-Reihe "Hier und Heute", findet sich auf der Website der Sendung. Der Bericht, der in einer guten viertel Stunde den Dortmunder Second-Hand-Plattenladen "Black Plastic" auf der Rheinischen Straße, sowie deren Inhaber Valentin Gube und Lukas Hergarten vorstellt, wird auch am 2. Juli 2014 im TV gezeigt...

Rest In Peace: Soul-Legende Bobby Womack gestorben

Bobby Womack - Roskilde Festival 2010.jpg
Bobby Womack - Roskilde Festival 2010“ von Bill Ebbesen - Transferred from en.wikipedia. Lizenziert unter CC BY 3.0 über Wikimedia Commons.


    * 4. März 1944 in Cleveland, Ohio; † 27. Juni 2014


.

21.06.2014

Live: Hurricane Festival 2014 auf arte

pic by hurricane @ fb












An diesem Wochenende läuft das Hurricane Festival im niedersächsischen Scheeßel bereits zum achtzehnten mal. Und wie bereits gewohnt wieder mit eiem üppigen Line-Up von Bands, wie beispielsweise Arcade Fire, Volbeat, Fettes Brot, Dropkick Murphys, The Kooks, Interpol, Broilers, Franz Ferdinand, Chvrches, The Sounds, usw...

Der Kultursender arte zeigt auf seiner Online-Plattform sowohl den aktuellen Live-Stream (der ebenfalls auf der Website des Festivals zu sehen ist), als auch Aufzeichnungen der bereits gespielten Konzerte.


20.06.2014

Bald: Interpol - El Pintor













Nach vier langen Jahren melden sich die New Yorker mit einem neuen Album zurück. Im September 2014 soll nun endlich "El Pintor" erscheinen. (Das mit der Bedeutung des Wortes und dem Anagramm klemm´ ich mir jetzt hier mal, denn das hat sich mittlerweile epedemisch ausgebreitet.) Einige der neuen Songs geistern ja bereits einige Zeit als Live-Versionen im Netz rum. Und tatsächlich - es hört sich alles nach Interpol an. Alles aber scheinbar nicht mehr so träge und düster-melancholisch wie noch auf dem letzten, selbstbetitelten Album. Der zukünftige Opener "All the Rage Back Home" zum Beispiel hat ganz ordentlich Feuer unterm Hintern...

19.06.2014

Neu: Black Book Lodge - Tûndra














Beim ersten Track des Albums "Battering Ram" kamen mir zuallererst Black Sabbath in den Sinn. Schon alleine weil die Stimme des Sängers da schon etwas Ähnlichkeit mit der von Ozzy hat. Aber man merkt gleich, das die Dänen keine reinen Sabbath-Epigonen sind. Der Sound ist eine Mischung aus Stoner, ein wenig Sludge und Prog-Metal und einem klaren nordischen, aber auch sehr druckvollen, teilweise sogar brachialen Klang. Stoner auch nur insofern, dass es einen weniger an heißen Wüstensand erinnert, als vielmehr in die unterkühlte und rauhe Szenerie auf dem Cover eintauchen lässt. Zudem ist das Klangbild des Albums handwerklich perfekt gemischt und klingt sehr professionell...

15.06.2014

Hörenswert: Ceremony - Birds E.P.

Hörprobe: c86 - Twee - Indie - Pop









Aufgrund der Masse an guten Songs, werde ich heute mal sowohl die Begrenzung von 5 Titeln, als auch den zeitlichen Rahmen aufheben und hier einige Stücke posten, bzw. verlinken, die zum einen zeigen, wie vielfältig das Genre doch ist. So, Anorak überwerfen und dann bitte der "Revolte zurück in die Kindheit" folgen, wie der Autor Simon Reynolds es einmal betitelt hat...

14.06.2014

arte concert: Pixies auf dem Primavera Sound (13.06.2014)




Zitat arte: """Nach ihrem denkwürdigen Konzert im Olympia, wo sie in neuer Besetzung auftraten, melden sich die inzwischen gut eingespielten Pixies beim Primavera Sound zurück!"""

"""Pixies, in den 80er Jahren in Boston gegründet, gehört zu den einflussreichsten Independent-Rockbands der letzten Jahrzehnte. Trotz Trennung, Wiedervereinigung und Damen-Besetzungswechsel (Paz Lenchantin löste Kim Deal ab) hat die amerikanische Band nichts von ihrem Selbstbewusstsein und ihrer Aufmüpfigkeit eingebüßt. Zu ihrem Comeback-Album mit dem nüchternen Titel EP-1 ist inzwischen das ebenso spannende und freche Indie Cindy hinzugekommen."""



Cool: The Birth of Indiepop - c86














Seien wir doch mal ehrlich. Wirklich ergiebig stellen sich die meisten der heutigen Beilagen diverser Musikzeitschriften nicht dar. Vor allem nicht, wenn es sich um diverse CD-Kompilationen handelt, die mal mehr, meistens aber eher weniger Qualität aufweisen und ihrem eigentlichen Zweck, dem anfixen für neue Alben etc., eher selten nachkommen. Hin und wieder tauchen mal hier und da ein paar nette 7"-Vinyl-Single auf, aber in der Regel landen diese CD-Dinger auf einem großen Haufen weiterer, oft ungehörter Exemplare dieser völlig unnötigen Gattung Tonträger...

10.06.2014

Kein Haken?: Peter Hook - Unknown Pleasures / Die Joy Division Story
















Vielfach hört man den letzten Jahren die Kritik an Peter Hook, er würde das Vermächtnis von Joy Division (und auch New Order) für sich ausschlachten. Was die Umtriebigkeit mit seiner Joy Division- und New Order-Coverband The Light und anderen, diesbezüglichen Aktivitäten angeht, kann man diese Meinung haben. Auch wenn man da beide Seiten der Medaille betrachten sollte. Ganz und gar nicht gilt das m. E. für dieses (nun ja auch schon etwas länger auf dem Markt befindlichen) Buch. Denn näher und authentischer kann man an die Band nicht herankommen...

07.06.2014

Neuversioniert: Wooden Peak - Polar Revisited














Wooden Peak aus Leipzig haben ihr letztjähriges Album "Polar", welches auch auf Vinyl erhältlich ist, in die Hand verschiedener Künstler und musikalischer Wegbegleiter gegeben, um das Album bzw. die Songs komplett neu einzuspielen. Rauskommen sollten nicht einfach nur Remixes im üblichen Sinn, sondern tatsächlich neue Versionen der Songs. Eine sehr interessante Herangehensweise, wie ich finde, die auch sehr gelungen klingt. Und es macht absolut Spaß, die Versionen mal zu vergleichen. Teilweise sind da wirklich komplett neue Songs bei entstanden, die ich ansonsten nicht in Zusammenhang gebracht hätte. Aber beide Alben sind natürlich auch unabhängig voneinander sehr gut hörbar. Irgendwie erinnern mich Wooden Peak auch ein wenig an die von mir hochgeschätzten The Notwist. "Polar Revisited" gibt es ab dem 20. Juni 2014 auch als freien Download über die Website der Band...

06.06.2014

New EP: Douglas First - Tide














Vor ca. 3 Monaten habe ich hier die in Berlin lebende französische Formation Who Are You Lutra Lutra? vorgestellt. Das Duo besteht aus Fabien und Julien, die beide auch in diesem deutsch-französichen Bandprojekt namens Douglas First aktiv sind. Sänger in dieser deutlich rockiger orientierten Band, ist in diesem Fall Fabien. Sie selbst sehen ihre Einflüsse in Musikern wie Jeff Buckley, The Doors, Sofa  Surfers oder  Stevie Ray Vaughan...