Google+ 33rpmPVC

04.07.2016

The Movement, Redska und Attila The Stockbroker beim UZ-Pressefest in Dortmund 2016

Hierfür werde ich mal gerne die selbstauferlegte Sommerpause für einen Artikel unterbrechen und ein paar Zeilen in die Tastatur drücken. Am vergangenen Wochenende fand in Dortmund im "Revierpark Wischlingen" das 19. UZ-Pressefest der DKP statt. Natürlich wieder mit reichlich guter Musik. Und auf der Bühne am "Roten Markt NRW" ereignete sich gleich am Freitagabend ein Aufeinandertreffen dreier Gruppen, bzw. Künstler, die ich mir nicht entgehen lassen wollte. Aber vor allem wegen einer Band hat es mich bereits am Freitag zum Pressefest hingezogen. The Movement aus Kopenhagen...

05.06.2016

33rpmPVC.de macht (Sommer-) Pause! (Summer break!)














Dem ein oder anderen mag es aufgefallen sein. Aber in letzter Zeit hat sich die Zahl der Veröffentlichungen deutlich reduziert. Und wenn mir mein Kollege Dirk nicht so oft zur Seite gesprungen wäre, hätte es noch deutlich magerer ausgesehen. Die Gründe dafür liegen bei mir zum Großteil einfach am Mangel an Freizeit, den ich fürs bloggen erübrigen kann. Denn wie bekannt ist dieser Blog ein Hobby und soll es auch bleiben. Einerseits ist es schon schön, wenn man mit seinem Blog einiges an Resonanz erfährt. Angesichts der Flut der Anfragen zu Rezensionen etc., fühlt man sich aber auch schnell unter Druck gesetzt, dass man nicht allen gerecht werden kann. Was natürlich sicher auch so ist. Wir werden jetzt hier mal eine Auszeit nehmen und für eine gewisse Zeit (vielleicht 4-8 Wochen) werden keine neuen Postings erscheinen. Und nein - es ist nicht geplant, alles hinzuschmeissen. Die Promoter und Label, die uns im Verteiler haben, brauchen uns - sofern sie es nicht möchten - nicht aus demselbigen rausschmeissen. Aber wir brauchen hier auch etwas Zeit um uns über eine neue Ausrichtung klar zu werden. Wann es dann weitergeht, werdet ihr es sicher über die einschlägigen Kanäle bemerken. Kontakt ist nachwievor über Twitter, Google+ oder Facebook möglich...



28.05.2016

Was leckeres vom Griechen...: Gravitysays_i - Quantum Unknown (Riveted Eye)




Aus dem Hause Inner Ear gibt´s mal wieder spannende neue Musik.Gravitysays_i sind ein sechsköpfiges Ensemble aus Piraeus. Und so wie man es bei Inner Ear fast schon gewohnt ist, serviert das Label einem ein im hohen Maße experimentielle Band, die eine durchaus extravagante Mischung aus Elektronic, Psychedelic, Progrock und Ambient bietet. Nichts für die Hintergrundbeschallung eines Frühlingsputztages - hier sollte man schon konzentrierter hinhören. Spannendes und sehr interessantes Release...

16.05.2016

Der Elegante Rest - Silvester (Album “Lessons in Japanese” ist am 13.05.16 bei KTF Records / BelieveDigital)



Wow! Stark... ganz stark! Reihen sich ein in die vielen genialen Veröffentlichungen deutschsprachiger Bands aus dem Indiesektor in den letzen 2-3 Jahren. Ob man der textlichen Akrobatik (fast aller dieser Bands) jetzt immer so in Gänze folgen möchte oder kann, bleibt jedem selbst überlassen. Das die Musik im Fall von Der Elegante Rest aber über jeden Zweifel erhaben ist, steht klar fest. Davon kann sich die geneigte Leserschaft hier nun im obigen Video selbst überzeugen. Das neue Album “Lessons in Japanese” ist am 13.05.16 bei KTF Records / BelieveDigital auf Vinyl und Digital erschienen...

Trümmer! Album! Neu!
















[dh] Interzone heißt das neue Teil und ist bereits am 29.04. erschienen. Das Ganze kommt etwas poppiger rüber als der Vorgänger aus dem Jahr 2014, aber ihrer Gemengelage aus Indie, ein wenig Postpunk und auch mal NDW-Anspielungen bleiben die vier Hamburger treu. Ein sehr hörenswertes neues Werk. Im Oktober sind Trümmer auch auf Tour...

Neues Album von Kmpfsprt: „Intervention“















[dh] Bereits Ende April erschien der neue Longplayer der vier Jungs aus Köln. Und genauso wie bei ihren Kollegen von Turbostaat, geht es ein Schritt weiter nach vorne...

Neue Single, neues Video: Paper Spook - I Wanna Be Your Wildcat // VÖ: 15.05.2016





[m] Vor etwas mehr als einem halben Jahr habe ich hier das Berliner Duett Paper Spook vorgestellt. Nun haben die beiden  gestern ihre neue Single mitsamt neuem Video veröffentlicht. Die 60s-Bezüge bleiben, der Sound ist allerdings deutlich Garagepunk-lastiger. Ob das insgesamt die neue Stoßrichtung der Band sein wird, weiß ich nicht. Jedoch passt es hervorragend in den bisherigen Kontext. Toller Sound ist es ohnehin und spannend bleibt es damit auch. Wir werden Paper Spook weiter mit Interesse verfolgen...






30.04.2016

Northern Star feiert "10 YEARS OF PSYCHEDELICA"














NORTHERN STAR - A REVOLUTION IN SOUND!!!
------------------------------------------------------------


** NORTHERN STAR CELEBRATES "10 YEARS OF PSYCHEDELICA"

SATURDAY MAY 14TH

We are very proud to announce the first Northern Star show of 2016, set to take place in London to celebrate 10 years of our existence and we promise you the very best in music and mayhem. The show will feature some fantastic bands we've worked with over the last 10 years.

The line-up is as follows:

Youngteam
The Cult of Free Love
93MillionMilesFromTheSun
Soundwire
Culkin
Kontakte
Satsangi

We have produced a MIXTAPE featuring all the bands which you can listen to clicking on the link.  And Britpop News have written a PREVIEW of the event which you can read by clicking on the link.

NORTHERN STAR CELEBRATES 10 YEARS OF PSYCHEDELICA
Saturday 14th May 2016 at the Windmill Brixton
Tickets are AVAILABLE NOW 

Oh, Vienna: Vague - In The Meantime // VÖ: 22.04.2016


Mittlerweile ist auch das Demo des neuen Albums des Wiener Quintettes Vague bei mir eingetroffen. Letzte Woche habe ich die Platte schonmal hier angekündigt und der erste Titel hatte mich gleich richtig angefasst. Und was dieser Titel versprach, kann das Album locker halten...

Mit dem gelungenen Opener "Vacation"  habe ich mich mittlerweile schon sehr gut angefreundet. Sehr ähnlich gelagert geht es mit den nächsten Titeln weiter. Und auch wenn die Musik schon sehr am zur Zeit wieder modernen Postpunk anknüpft, ist es eher die ruhigere und sanftere Art des Metiers. Keine Spur von Hektik und Aggressivität, die ja ansonsten auch oft im Postpunk zuhause ist. Und dennoch erzeugen die Töne einen gewissen Druck und und eine gewisse düstere Atmosphäre. Ein Titel wie "Untitled" lässt einen schon unweigerlich an die in diesem Zusammenhang gerne zitierten Joy Division denken und tatsächlich ist gerade dieser Song befähigt, dem Vergleich standzuhalten...

Nochmal, weil es so gut ist: Sextile - A Thousand Hands als Stream...